ADR-Rosen

Zum Auswählen der Filmqualität bitte auf das Symbol HD klicken  |   drücken für Vollbild

Dieser Film des Rosen Web-TVs gibt eine Einführung in die Welt der ADR-Rosen. ADR bedeutet „Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung“. Alle Rosen, die dieses Prädikat tragen, haben eine dreijährige, anspruchsvolle Prüfung bestanden.

„Das wichtigste Merkmal von ADR-Rosen ist ihre gute Widerstandsfähigkeit gegen Pilzkrankheiten,“ erklärt der Leiter des Europa-Rosariums Sangerhausen, Thomas Hawel. „Das heißt, diese Rosen kommen auch ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln durch die gesamte Rosensaison. Darüber hinaus spielen noch Kriterien wie die Attraktivität der Blüte, die Wuchsform der Pflanzen, der Rosenduft und auch die Frosthärte eine Rolle.“

ADR-Rosen sind also auch für Gärtnerinnen und Gärtner ohne langjährige Rosenerfahrung oft eine gute Wahl für den eigenen Garten. Aber wie geht die Prüfung eigentlich vor sich, und gibt es ADR-Rosen in allen Wuchsformen?

Gartenfilm-Autorin Sabine Zessin geht diesen Fragen nach. Zusammen mit Thomas Hawel streift sie dabei nicht nur über die Prüffelder, sondern natürlich auch durch den ADR-Garten im Europa-Rosarium Sangerhausen. Hier können Besucher die bundesweit seltene Gelegenheit wahrnehmen und alle ausgezeichneten ADR-Rosen selbst in Augenschein nehmen.

Weitere Infos zu den ADR-Rosen finden Sie hier:
www.adr-rose.de

zurück zur Übersicht